Global Patent Index - EP 0410024 A1

EP 0410024 A1 1991-01-30 - Electronic locking system.

Title (en)

Electronic locking system.

Title (de)

Elektronisches Schliesssystem.

Title (fr)

Système de fermeture électronique.

Publication

EP 0410024 A1 (DE)

Application

EP 89113595 A

Priority

EP 89113595 A

Abstract (en)

An electronic locking system - which provides for a variety of hierarchies of locking authorisation, - which exhibits a lock having, in particular, a mechanical interlocking device and, in particular, an electronic control device and also consists of an electronic key which operates in conjunction with the control device, - control device and electronic key in each case carry out the same sequence of programmable or selectable operations forming an access code (1) by means of enterable operands on initiation of a closing operation by coupling the key to the associated lock. - the access code can be stored at least in one allocation area (4, 4'...) for each key and in one allocation area (5, 5') per lock. - the access code cannot be changed without special carriers allocated to the lock or the key, for example cards, for a security code (3). One allocation area (5) of the key corresponds to the function of a conventional key and another allocation area to another conventional key or optionally fulfils a central locking function in a hierarchical plane. Further allocation areas of a key can correspond to further conventional keys on a keyring or to other hierarchical planes. <IMAGE>

Abstract (de)

Elektronisches Schließsystem, - das vielfältige Hierarchien der Schließberechtigung ermöglicht, - das ein Schloß mit einer insbesondere mechanischen Verriegelungsvorrichtung und eine insbesondere elektronische Steuereinrichtung aufweist, und weiter aus einem elektronischen Schlüssel besteht, der mit der Steuereinrichtung zusammenarbeitet, - Steuereinrichtung und elektronischer Schlüssel führen jeweils dieselbe Folge von programmierbaren bzw. wählbaren, einen Zugriffscode (1) bildende Operationen anhand von eingebbaren Operanden bei Einleitung einer Schließbetätigung durch Koppeln des Schlüssels mit dem zugeordneten Schloß aus. - Der Zugriffscode kann zumindest in einem Zuordnungsbereich (4, 4' . . .) je Schlüssel und in einem Zuordnungsbereich (5, 5' . . .) je Schloß abgelegt werden. - Der Zugriffscode ist ohne besondere, dem Schloß oder dem Schlüssel zugeordnete Träger, beispielsweise Karten, für einen Sicherungscode (3) nicht zu ändern. Ein Zuordnungsbereich (5) des Schlüssels entspricht der Funktion eines konventionellen Schlüssels und ein anderer Zuordnungsbereich einem anderen konventionellen Schlüssel oder erfüllt wahlweise eine Zentralschließfunktion in einer Hierarchieebene. Weitere Zuordnungsbereiche eines Schlüssels können weiteren konventionellen Schlüsseln an einem Schlüsselbund oder weiteren Hierarchieebenen entsprechen.

IPC 1-7 (main, further and additional classification)

E05B 49/00; G07C 9/00

IPC 8 full level (invention and additional information)

G07C 9/00 (2006.01)

CPC (invention and additional information)

G07C 9/00571 (2013.01); G07C 9/00103 (2013.01); G07C 9/00904 (2013.01)

Citation (search report)

Designated contracting state (EPC)

DE FR IT

DOCDB simple family

EP 0410024 A1 19910130; EP 0410024 B1 19940921; DE 58908418 D1 19941027