Global Patent Index - EP 0569012 A1

EP 0569012 A1 1993-11-10 - Boot.

Title (en)

Boot.

Title (de)

Stiefel.

Title (fr)

Botte.

Publication

EP 0569012 A1 (DE)

Application

EP 93107359 A

Priority

DE 9206162 U

Abstract (en)

The boot described with a foot part (2) and a boot shaft (3) has at least one longitudinal slot (5, 7) which is bridged by a detachable bootlace connection (11, 12) of variable circumferential extent, and a further longitudinal slot (6) which is bridged by a detachable rapid closure (16) and is characterised in that, in the bootlace connection which consists of lace length regions running in the longitudinal direction and running crosswise, the parts running crosswise bear against the inside of the boot wall. The eyelet spacings decrease from the bottom to the top. In the case of two longitudinal slots which in each case are bridged by a bootlace connection, the strip which is situated in between and which is interrupted by the longitudinal slot with the rapid closure is a separate material strip (8) with a lower material layer (25) which projects into the lower end of the longitudinal slots and which in each case projects as far as the region of the lowest shaft eyelet of the bootlace connection comprising the eyelets (11) in the shaft and in the material strip and is there itself provided with an additional eyelet. <IMAGE>

Abstract (de)

Der beschreibene Stiefel mit einem Fußteil (2) und einem Stiefelschaft (3) hat wenigstens einen Längsschlitz (5, 7), welcher durch eine lösbare Schuhband-Schnürverbindung (11, 12) variabler Umfangsausdehnung überbrückt ist, und einen weiteren Längsschlitz (6), der durch einen lösbaren Schnellverschluß (16) überbrückt ist und ist dadurch gekennzeichnet, daß bei der Schuhband-Schnürverbindung, die aus in Längsrichtung verlaufenden und über Kreuz verlaufenden Bandlängenbereichen besteht, die über Kreuz verlaufenden Teile an der Innenseite der Stiefelwand liegen. Die Ösenabstände nehmen von unten nach oben ab. Bei zwei jeweils durch eine Schuhband-Schnürverbindung überbrückten Längsschlitzen ist der dazwischen befindliche, durch den Längsschlitz mit dem Schnellverschluß unterbrochene Streifen ein selbständiger Materialstreifen (8) mit in das untere Ende der Längsschlitze vorstehender unterer Materialschicht (25), die jeweils bis zum Bereich der untersten Schaftöse der die Ösen (11) im Schaft und im Materialstreifen umfassenden Schuhband-Schnürverbindung vorsteht und dort selbst mit einer zusätzlichen Öse versehen ist. <IMAGE>

IPC 1-7

A43C 1/00; A43B 3/02

IPC 8 full level

A43C 1/00 (2006.01); A43C 11/00 (2006.01)

CPC

A43C 1/00 (2013.01); A43C 11/008 (2013.01)

Citation (search report)

Designated contracting state (EPC)

AT BE CH DE DK ES FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

DOCDB simple family

DE 9206162 U1 19920730; AT 133040 T 19960215; EP 0569012 A1 19931110; EP 0569012 B1 19960117