Global Patent Index - EP 0644317 A1

EP 0644317 A1 1995-03-22 - Liquid ring pump.

Title (en)

Liquid ring pump.

Title (de)

Flüssigkeitsringgaspumpe.

Title (fr)

Pompe à anneau liquide.

Publication

EP 0644317 A1 (DE)

Application

EP 94106156 A

Priority

DE 4331489 A

Abstract (en)

Single-stage liquid-ring gas pump that can be flanged to a drive unit. The inlet and discharge connections are provided on a connection housing (3) which is intended for connection to the drive unit. Provided on that side of the connection housing which is remote from the drive are a control plate (4) and a working-space housing (5) with an impeller (14) revolving therein. The said impeller interacts in a sealing manner on its open side with the control plate and on its largely closed side (19) with an end wall (7) of the working-space housing (5). The working-space housing is designed as a deep-drawn sheet-metal part and has no medium connections. For connection with the connection housing or the control plate, it is provided with a radial connecting flange (6). The transition from the cylindrical part to the connecting flange (6) of the working-space housing (5) is rounded in such a way on the inside that the gap remaining between this rounding and the control plate remains below a certain size. Its incircle should not be larger than 3.5% of the impeller diameter. <IMAGE>

Abstract (de)

Einstufige, an einer Antriebseinheit anflanschbare Flüssigkeitsringgaspumpe. Die Saug- und Druckanschlüsse sind an einem Anschlußgehäuse (3) vorgesehen, das mit der Antriebseinheit zu verbinden ist. Auf der antriebsfernen Seite des Anschlußgehäuses ist eine Steuerscheibe (4) und ein Arbeitsraumgehäuse (5) mit dem darin umlaufenden Flügelrad (14) vorgesehen. Dies wirkt an seiner offenen Stirnseite mit der Steuerscheibe und an seiner großenteils geschlossenen Stirnseite (19) mit einer Stirnwand (7) des Arbeitsraumgehäuses (5) dichtend zusammen. Das Arbeitsraumgehäuse ist als tiefgezogenes Blechteil ausgebildet und weist keine Mediumsanschlüsse auf. Zur Verbindung mit dem Anschlußgehäuse oder der Steuerscheibe ist es mit einem radialen Verbindungsflansch (6) versehen. Der Übergang vom zylindrischen Teil zum Verbindungsflansch (6) des Arbeitsraumgehäuses (5) ist innenseitig so abgerundet, daß der zwischen dieser Abrundung und der Steuerscheibe verbleibende Spalt unterhalb einer bestimmten Größe bleibt. Sein Inkreis soll nicht größer sein als 3,5% des Flügelraddurchmessers. <IMAGE>

IPC 1-7 (main, further and additional classification)

F01C 21/10; F04C 19/00

IPC 8 full level (invention and additional information)

F01C 21/10 (2006.01); F04C 19/00 (2006.01)

CPC (invention and additional information)

F01C 21/104 (2013.01); F04C 19/00 (2013.01)

Citation (search report)

Designated contracting state (EPC)

AT BE CH DE DK ES FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

DOCDB simple family

EP 0644317 A1 19950322; EP 0644317 B1 19970305; AT 149632 T 19970315; DE 4331489 A1 19950323; DE 59401906 D1 19970410; DK 0644317 T3 19970922; ES 2101379 T3 19970701; GR 3023681 T3 19970930; TW 257826 B 19950921