Global Patent Index - EP 0971091 A2

EP 0971091 A2 2000-01-12 - Articulated arrangement for actuating a flap or the like

Title (en)

Articulated arrangement for actuating a flap or the like

Title (de)

Gelenkanordnung zur Betätigung einer Klappe oder dergleichen

Title (fr)

Ensemble d'articulation pour l'actionnement d'un volet ou similaire

Publication

EP 0971091 A2 (DE)

Application

EP 99113108 A

Priority

DE 19830678 A

Abstract (en)

One end of the linear drive element is swivel-joined to a flap (2); the other end is swivel joined to a support lever (8) on a first pivot axis. The lever swivels on a second pivot axle at a distance from, and especially below, the fixed first rotary axle of the flap. A first end of an extra reversing lever (9) swivels on a third pivot axle on the drive element. A second end of the reversing lever is mounted on a fixed pivot point (P2). The first swivel axle (P5) of the linear drive element on the support lever, and the third swivel axis (P4) on which the reversing lever on the linear drive element swivels describe circular paths when the linear drive element is operated. The circular paths intersect so as to turn the linear drive element.

Abstract (de)

Bei einer Gelenkanordnung zur Betätigung einer Klappe, insbesondere Rauchabzugsklappe, die um eine ortsfeste, erste Drehachse (P0) aus einer geschlossenen Stellung in eine Alarmstellung sowie zurück schwenkbar ist, steht ein lineares Antriebselement (5) mit dessen einem Ende an einer von der Drehachse entfernten Stelle (P1) der Klappe (2) schwenkbar mit der Klappe (2) in Verbindung. Das Antriebselement ist andererseits um eine erste Schwenkachse (P5) schwenkbar an einem Stützhebel (13) angebracht, der seinerseits um eine ortsfeste, zweite Schwenkachse (P3) unterhalb der ortsfesten, ersten Drehachse (P0) der Klappe (2) schwenkbar ist. Ein zusätzlicher Umlenkhebel (14) ist mit einem ersten Ende um eine dritte Schwenkachse (P4) schwenkbar an dem Antriebselement (5) angeordnet. Um die Klappe von Querkräften seitens der Gelenkanordung freizuhalten, ist ein zweites Ende des Umlenkhebels (9,14,17) an einem festen Drehpunkt (P2) gelagert, und zwar so, daß die erste Schwenkachse (P5) des linearen Antriebselements an dem Stützhebel sowie die dritte Schwenkachse (P4), um welche der Umlenkhebel an dem linearen Antriebselement schwenkbar ist, bei Betätigung des linearen Antriebselements kreisförmige Bewegungsbahnen beschreiben, die sich kreuzen. Damit wird eine resultierende Drehung des linearen Antriebselements (5) hervorrufen. <IMAGE>

IPC 1-7

E05F 15/04; A62C 2/24; F24F 13/14

IPC 8 full level

A62C 2/24 (2006.01); E05F 15/53 (2015.01)

CPC

A62C 2/24 (2013.01); E05F 15/53 (2013.01); F24F 13/14 (2013.01); E05Y 2900/154 (2013.01); F24F 11/34 (2018.01)

Citation (applicant)

EP 0443050 B1 19940323 - GRASL OTTO FA [AT]

DCS

AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

DOCDB simple family

EP 0971091 A2 20000112; EP 0971091 A3 20030611; EP 0971091 B1 20040519; AT 267327 T 20040615; DE 19830678 A1 20000113; DE 19830678 C2 20001130; ES 2217650 T3 20041101; PL 193843 B1 20070330