Global Patent Index - EP 1037171 A2

EP 1037171 A2 2000-09-20 - Postage value determining device and franking machine

Title (en)

Postage value determining device and franking machine

Title (de)

Portowertermittlungseinrichtung und Frankiereinrichtung

Title (fr)

Dispositif pour déterminer la valeur postale et machine à affranchir

Publication

EP 1037171 A2 (DE)

Application

EP 00102591 A

Priority

DE 19911514 A

Abstract (en)

The postage cost calculation device has at least 2 operating modes, in each of which the postage cost is calculated by a microprocessor (5) using respective postal charge tables. The different tables hold a different number of postal rates and are addressed by different input data combinations. An Independent claim for a mail franking machine is also included.

Abstract (de)

Die Erfindung betrifft eine Frankiereinrichtung, welche regelmäßig aus einem Frankierwerk und einer Poststückverarbeitungseinrichtung besteht, welche ein zu frankierendes Poststück mit einem korrekten Poststempel einschließlich eines korrekten Portowerts versieht und die Beförderungseinrichtung für das Poststück umfaßt. Die Poststückverarbeitungseinrichtung weist regelmäßig ferner eine Wägeeinrichtung sowie eine Meßeinrichtung zur Bestimmung der Größe (Länge, Breite und/oder Dicke) des zu frankierenden Poststückes auf. Es ist daher das Ziel der Erfindung eine Frankiereinrichtung vorzusehen, die eine kostengünstige Möglichkeit bietet, einen hohen Durchsatz von Poststücken bereitzustellen und die die Nachteile bisheriger Frankiereinrichtungen vermeidet. Das Ziel wird erfindungsgemäß mit einer Frankiereinrichtung mit den Merkmalen nach Anspruch 1 gelöst. Vorteilhafte Weiterbildungen sind in den Unteransprüchen beschrieben. Es wird eine Frankiereinrichtung zum Frankieren von Poststücken in wenigstens zwei Betriebsmodi beschrieben, mit Mitteln zum Ermitteln eines Portowerts im ersten Betriebsmodus unter Verwendung einer ersten Gebührentabelle mit y-Portowerten, wobei ein Portowert durch eine Kombination von n-Eingangsgrößen bestimmt ist, mit einem zweiten Betriebsmodus, in dem die Mittel zum Ermitteln der Portowerte eine zweite Gebührentabelle mit y-x-Portowerten, wobei ein Portowert durch eine Kombination von n-m-Eingangsgrößen bestimmt ist, wobei n, m, x, y natürliche Zahlen sind und y<x und m<n ist. <IMAGE>

IPC 1-7 (main, further and additional classification)

G07B 17/02

IPC 8 full level (invention and additional information)

G07B 17/00 (2006.01)

CPC (invention and additional information)

G07B 17/00362 (2013.01); G07B 2017/0037 (2013.01); G07B 2017/00395 (2013.01); G07B 2017/00427 (2013.01); G07B 2017/00483 (2013.01)

Designated contracting state (EPC)

CH DE FR GB IT LI

EPO simple patent family

EP 1037171 A2 20000920; EP 1037171 A3 20010131; DE 19911514 A1 20000921

INPADOC legal status


2005-04-13 [18D] DEEMED TO BE WITHDRAWN

- Ref Legal Event Code: 18D

- Effective date: 20041001

2004-07-07 [17Q] FIRST EXAMINATION REPORT

- Ref Legal Event Code: 17Q

- Effective date: 20040521

2002-07-10 [RAP1] TRANSFER OF RIGHTS OF AN EP PUBLISHED APPLICATION

- Owner name: FRANCOTYP-POSTALIA AG & CO. KG

- Ref Legal Event Code: RAP1

2001-10-17 [AKX] PAYMENT OF DESIGNATION FEES

- Ref Legal Event Code: AKX

- Free Format Text: CH DE FR GB IT LI

2001-09-26 [17P] REQUEST FOR EXAMINATION FILED

- Ref Legal Event Code: 17P

- Effective date: 20010731

2001-01-31 [AK] DESIGNATED CONTRACTING STATES:

- Ref Legal Event Code: AK

- Designated State(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

2001-01-31 [AX] REQUEST FOR EXTENSION OF THE EUROPEAN PATENT TO

- Ref Legal Event Code: AX

- Free Format Text: AL;LT;LV;MK;RO;SI

2001-01-31 [RIC1] CLASSIFICATION (CORRECTION)

- Ref Legal Event Code: RIC1

- Free Format Text: 7G 07B 17/00 A

2000-09-20 [AK] DESIGNATED CONTRACTING STATES:

- Ref Legal Event Code: AK

- Designated State(s): CH DE FR GB IT LI

2000-09-20 [AX] REQUEST FOR EXTENSION OF THE EUROPEAN PATENT TO

- Ref Legal Event Code: AX

- Free Format Text: AL;LT;LV;MK;RO;SI