(19)
(11)EP 2 248 538 A3

(12)EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG

(88)Veröffentlichungstag A3:
12.01.2011  Patentblatt  2011/02

(43)Veröffentlichungstag A2:
10.11.2010  Patentblatt  2010/45

(21)Anmeldenummer: 10004917.0

(22)Anmeldetag:  10.05.2010
(51)Int. Kl.: 
A61L 2/10  (2006.01)
C02F 1/32  (2006.01)
B23Q 11/00  (2006.01)
(84)Benannte Vertragsstaaten:
AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO SE SI SK SM TR
Benannte Erstreckungsstaaten:
BA ME RS

(30)Priorität: 09.05.2009 DE 102009020687
19.06.2009 DE 102009029911

(71)Anmelder: Kaushal, Christian
47053 Duisburg (DE)

(72)Erfinder:
  • Kaushal, Christian
    47053 Duisburg (DE)

(74)Vertreter: Ring & Weisbrodt 
Patentanwaltsgesellschaft mbH Hohe Strasse 33
40213 Düsseldorf
40213 Düsseldorf (DE)

  


(54)Vorrichtung und Verfahren zur UV-Behandlung von flüssigen Medien


(57) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung (1) zur Behandlung von flüssigen Medien (2), insbesondere von Kühl- und Schmierstoffen, aufweisend wenigstens eine Zuführung (3) für das zu behandelnde flüssige Medium (2), ein dreidimensionales Objekt (4), auf welches das flüssige Medium (2) aufbringbar ist, wenigstens eine ultraviolette Strahlungsquelle (5) zur Bestrahlung eines aus dem flüssigen Medium (2) erzeugten Medienfilms (6), wobei die Wellenlänge der ultravioletten Strahlung und die Dicke des Medienfilms (6) derart aufeinander abgestimmt sind, dass der Medienfilm (6) im Wesentlichen vollständig von der ultravioletten Strahlung durchdringbar ist, und eine Auffangeinrichtung (7) für das behandelte flüssige Medium (8) zur nachfolgenden Nutzung des behandelten Mediums (8). Das dreidimensionale Objekt (4) weist dabei in Fließrichtung eines aufgebrachten flüssigen Mediums einen Aufbringbereich (9), auf welchen das flüssige Medium (2) als Volumenstrom im Wesentlichen spritzfrei aufbringbar ist, einen Erzeugungsbereich (10), in welchem die Querschnittsfläche des Objektes (4) in Fließrichtung vergrößert ist, und in welchem sich unter Einwirkung der Gravitationskraft aufgrund der Geometrie des Erzeugungsbereichs (10) ein Medienfilm (6) ausbildet, und einen Desinfektionsbereich (11) auf, in welchem die Querschnittsfläche des Objektes (4) im Wesentlichen konstant ist, und in welchem der Medienfilm (6) einer ultravioletten Bestrahlung durch die wenigstens eine ultraviolette Strahlungsquelle (5) aussetzbar ist und sich unter Einwirkung der Gravitationskraft in Richtung der Erdanziehungskraft bewegt, wobei der Medienfilm (6) nach der Bestrahlung von der Auffangeinrichtung (7) auffangbar ist. Des Weiteren betrifft die vorliegende Erfindung ein Verfahren zur Behandlung von flüssigen Medien (2), insbesondere von Kühl- und Schmierstoffen, wobei aus dem flüssigen Medium (2) nach Aufbringung auf ein dreidimensionales Objekt (4) ein Medienfilm (6) erzeugt wird, welcher unter Einwirkung von ultravioletter Strahlung sterilisiert wird, insbesondere ein Verfahren, bei welchem eine erfindungsgemäße Vorrichtung genutzt wird.