(19)
(11)EP 2 689 990 A3

(12)EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG

(88)Veröffentlichungstag A3:
20.08.2014  Patentblatt  2014/34

(43)Veröffentlichungstag A2:
29.01.2014  Patentblatt  2014/05

(21)Anmeldenummer: 13173156.4

(22)Anmeldetag:  21.06.2013
(51)Internationale Patentklassifikation (IPC): 
B62D 15/02(2006.01)
B60R 21/0132(2006.01)
B60W 40/06(2012.01)
B60Q 9/00(2006.01)
B60W 30/06(2006.01)
(84)Benannte Vertragsstaaten:
AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR
Benannte Erstreckungsstaaten:
BA ME

(30)Priorität: 26.07.2012 DE 102012014809

(71)Anmelder: Volkswagen Aktiengesellschaft
38440 Wolfsburg (DE)

(72)Erfinder:
  • Hüger, Philipp
    38471 Rühen (DE)
  • Brandt, Fabian
    26419 Schortens (DE)

  


(54)Verfahren und Vorrichtung zum Erkennen einer Bordsteinüberfahrt


(57) Bei einem Verfahren und einer Vorrichtung zum Erkennen einer Bordsteinüberfahrt eines Kraftfahrzeugs bei einem Rangiermanöver mit einer Geschwindigkeit kleiner oder gleich 10 km/h, wobei Radsensoren der Räder des Kraftfahrzeugs jeweils Radgeschwindigkeit und Fahrtrichtung ermitteln, werden die folgenden Schritte ausgeführt:
fortlaufende Auswertung der Radgeschwindigkeit jedes Rades,
Identifizierung einer Bordsteinüberfahrt, wenn ein Rad eine positive Beschleunigung für ein vorgegebenes Zeitintervall und mindestens eines der anderen Räder eine negative
Beschleunigung für dieselbe Zeitdauer aufweist.
Ferner wird die Erkennung der Bordsteinüberfahrt zur Korrektur einer odometrischen Positionsbestimmung und zur Berechnung von Trajektorien eines Parklenkassistenten eingesetzt.







Recherchenbericht









Recherchenbericht