(19)
(11)EP 2 832 277 A3

(12)EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG

(88)Veröffentlichungstag A3:
21.10.2015  Patentblatt  2015/43

(43)Veröffentlichungstag A2:
04.02.2015  Patentblatt  2015/06

(21)Anmeldenummer: 14177128.7

(22)Anmeldetag:  15.07.2014
(51)Internationale Patentklassifikation (IPC): 
A47L 11/30(2006.01)
A47L 11/40(2006.01)
A47L 11/26(2006.01)
(84)Benannte Vertragsstaaten:
AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR
Benannte Erstreckungsstaaten:
BA ME

(30)Priorität: 02.08.2013 DE 102013215198

(71)Anmelder: i-mop GmbH
64625 Bensheim (DE)

(72)Erfinder:
  • Franke, Rudolf
    64625 Bensheim (DE)
  • Kenter, Rainer
    89312 Günsburg (DE)

(74)Vertreter: Patentanwälte Ruff, Wilhelm, Beier, Dauster & Partner mbB 
Kronenstraße 30
70174 Stuttgart
70174 Stuttgart (DE)

  


(54)Handgeführtes Bodenbearbeitungsgerät


(57) 2.1 Ein handgeführtes Bodenbearbeitungsgerät mit einem Bodenteil(3, 3a), der wenigstens ein auf einem Boden (B) mittels eines Antriebs rotierbares Werkzeug (11, 11a) umfasst, sowie mit einem Führungsteil (2, 2a), der wenigstens einen Handgriff (5) umfasst und mit dem Bodenteil (3, 3a) über eine Gelenkanordnung (9, 9a) verbunden ist, die derart gestaltet ist, dass der Führungsteil (2, 2a) ausgehend von einer Senkrechten umlaufend in allen Richtungen in Winkelstellungen relativ zur Senkrechten verschwenkbar ist und winkelbegrenzt in jeder Winkelstellung relativ zur Senkrechten drehmomentübertragend mit dem Bodenteil (3, 3a) in Wirkverbindung steht, ist bekannt.
2.2 Erfindungsgemäß ist das wenigstens eine rotierbare Werkzeug (11, 11a) derart am Bodenteil (3, 3a) angeordnet, dass im Betrieb des Bodenbearbeitungsgeräts das wenigstens eine rotierbare Werkzeug (11, 11a) einen permanenten linearen Vortrieb auf den Bodenteil (3, 3a) ausübt.
2.3 Einsatz als Nassreinigungsmaschinen







Recherchenbericht


















Recherchenbericht