(19)
(11)EP 3 696 537 A8

(12)KORRIGIERTE EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG
Hinweis: Bibliographie entspricht dem neuesten Stand

(15)Korrekturinformation:
Korrigierte Fassung Nr.  1 (W1 A1)

(48)Corrigendum ausgegeben am:
13.01.2021  Patentblatt  2021/02

(43)Veröffentlichungstag:
19.08.2020  Patentblatt  2020/34

(21)Anmeldenummer: 19157558.8

(22)Anmeldetag:  15.02.2019
(51)Internationale Patentklassifikation (IPC): 
G01N 21/88(2006.01)
G01B 11/25(2006.01)
G01N 21/95(2006.01)
(84)Benannte Vertragsstaaten:
AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR
Benannte Erstreckungsstaaten:
BA ME
Benannte Validierungsstaaten:
KH MA MD TN

(71)Anmelder: SXT Retina Lab GmbH & Co. KG
82049 Pullach (DE)

(72)Erfinder:
  • Freiherr von Finck, Kasimir Clemens Patrick
    82049 München (DE)

(74)Vertreter: Zimmermann & Partner Patentanwälte mbB 
Postfach 330 920
80069 München
80069 München (DE)

  


(54)VORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR SCHADENSERKENNUNG AN EINEM FAHRENDEN FAHRZEUG


(57) Eine Vorrichtung (100) zur Schadenserkennung an einem fahrenden Fahrzeug (150) wird bereitgestellt. Die Vorrichtung umfasst ein Beleuchtungssystem (110) zum Beleuchten des fahrenden Fahrzeugs, ein Sensorsystem (120) zum Erfassen von Bilddaten von dem fahrenden Fahrzeug und ein Auswertesystem zum Erkennen eines Fahrzeugschadens auf Grundlage der erfassten Bilddaten. Das Beleuchtungssystem umfasst mindestens eines der folgenden Elemente: eine Beleuchtungseinheit, die eingerichtet ist, das fahrende Fahrzeug mit monochromatischem und/oder polarisiertem Licht zu beleuchten, und eine erste Beleuchtungseinheit, die eingerichtet ist, das fahrende Fahrzeug mit erstem Licht zu beleuchten. Das Sensorsystem umfasst mindestens eines der folgenden Elemente: ein Sensorelement, das eingerichtet ist, Bilddaten von dem fahrenden Fahrzeug bei Beleuchtung mit dem monochromatischen und/oder polarisiertem Licht zu erfassen; und ein Sensorelement oder mehrere Sensorelemente, die eingerichtet ist bzw. die eingerichtet sind, erste Bilddaten von dem fahrenden Fahrzeug in einem Bildbereich bei Beleuchtung mit dem ersten Licht zu erfassen und zweite Bilddaten von dem fahrenden Fahrzeug in dem Bildbereich bei einer zweiten Beleuchtung zu erfassen, wobei die zweite Beleuchtung von der Beleuchtung mit dem ersten Licht verschieden ist.